Waldorf-Fremdsprachen-Onlinekurs

Wir freuen uns, einen neuen elewa Kurs im Bereich Fremdsprachen ankündigen zu können. Am 5. April 2018 beginnt der englischsprachige online Kurs:

Media usage and media literacy in FLin dem wir zum einen die Frage bewegen, welche Medien – im weitesten Sinne – in einem kreativen Sprachunterricht eingesetzt werden können. Zum anderen ist es unser Anliegen, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die Entwicklung von Medienkompetenz schon beim Geschichten erzählen und hören in den unteren Klassen beginnt. Wer viele Geschichten anhören und später auch selbst erzählen und schreiben durfte, der hat später oft einen leichteren Zugang zum Lesen von Ganzschriften oder Schreiben und Analysieren von Kurzgeschichten. Eine intensive Arbeit mit inneren und äußeren Bildern stärkt nicht nur die Vorstellungskraft von Kindern und Jugendlichen, sondern bildet auch die Grundlage für ein späteres Verständnis von ‚bewegten Bildern‘ bei der Betrachtung und Analyse von Filmen. Das lebendige Gespräch über ‚selbsterlebte‘ Neuigkeiten in der Mittelstufe kann den Ausgangspunkt für spätere Zeitungsanalysen und eine kritische Auseinandersetzung mit dem Umgang mit ‚Nachrichten‘ bilden.

Wie auch im ersten elewa Fremdsprachenkurs geht es uns vor allem um ein Verständnis dessen, was wir tun. Wir wollen verstehen, welche unterschiedlichen Qualitäten verschiedene Medien mit sich bringen, wie sie sich gegenseitig ergänzen und welche Ziele wir verfolgen, wenn wir analoge und digitale Medien zu unterschiedlichen Zeiten in unserem Sprachunterricht zum Einsatz bringen. Lehrkräfte, die verstehen was sie tun, werden es sowohl im Gespräch mit Kolleg*innen als auch mit Eltern leichter haben, Fragen zu beantworten und den eigenen Standpunkt zu vertreten.
Auch wenn sich der Einsatz v.a. der digitalen Medien wohl eher auf die Klassen 7 bis 12 bezieht, hält der Kurs auch für Lehrkräfte der unteren Klassen einige Hinweise und Beispiele bereit.
Wie schon in den anderen Kursen, so gibt es auch bei elewa04 eine Mischung aus theoretischem Input in Form von Texten, Video Interviews mit Kolleg*innen, Unterrichtsmaterialien und Beispielen aus dem Unterricht. Mit Hilfe von Journal- und Praxisforschungsaufgaben erhalten Sie die Möglichkeit, das Gelesene und Gehörte auf den eigenen Unterricht zu beziehen. Natürlich hoffen wir sehr, dass genügend Teilnehmer*innen den Wert der kollegialen Kommunikation erkennen und sich aktiv am kollegialen Austausch beteiligen werden. Vielleicht verabreden Sie sich schon im Vorwege mit Kolleg*innen, mit denen Sie während der Kurswochen zusammenarbeiten und sich austauschen wollen.
Wir freuen uns darauf, viele sprachinteressierte Kolleg*innen aus den vorherigen Kursen wieder zu treffen.

Das elewa Team – Ulrike Sievers und Martyn Rawson
–>  Hier geht’s zur Anmeldung